Startseite

  • Gründung Arbeitskreis

    Neuer Arbeitskreis Wissenschafts- und Hochschulforschung

    Hochschul- und Wissenschaftsforschung operieren seit langem überraschend unabhängig voneinander, obwohl sich ihre Gegenstandsbereiche weitgehend überlappen. Der Arbeitskreis in der Sektion Wissenschafts- und Technikforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) bearbeitet jene Themen, die sich aus soziologischer Sicht aufdrängen, wenn die Schnittmenge der beiden Forschungsfelder fokussiert wird.

    Die erste Veranstaltung des Arbeitskreises findet am nächsten DGS-Kongress in Göttingen (24.-28.09.2018) zum Thema "Der Zusammenhang von Organisation und Produktion wissenschaftlichen Wissens. Zur Neukonfiguration des Verhältnisses zwischen Hochschule und Wissenschaft" statt.

  • Qualitätsentwicklungen in der Wissenschaft

    Neue Förderbekanntmachung zum Thema »Qualitätsentwicklungen in der Wissenschaft«

    Dem Wissenschaftssystem wird traditionell ein ausgeprägtes Leistungs- und Qualitätsethos attestiert. Neben einem eher personenbezogenen Qualitätsverständnis wurde in den letzten Jahren ein vornehmlich systemischer Qualitätsbegriff in den Blick genommen. Inzwischen bestimmt dieser wie kein anderes Thema den Wissenschaftsreformdiskurs.
    Die kritische Reflexion dieser Entwicklungen sowie die Generierung von empirisch gesichertem Wissen und Impulsen zur Ausgestaltung von qualitätssichernden Rahmenbedingungen soll in den kommenden Jahren ein prioritäres Themenfeld im BMBF-Förderschwerpunkt „Wissenschafts- und Hochschulforschung“ sein. Eine erste Förderbekanntmachung, die sich mit Fragestellungen im Bereich „Qualitätsentwicklungen in der Wissenschaft“ befasst, wird Ende Februar veröffentlicht.

  • gruppenfoto1

    Summer School »Boundaries in Science and Higher Education (Research)«

    Die diesjährige »Summer School in Higher Education Research and Science Studies« fand vom 9. bis 13. Oktober 2017 an der Universität Kassel statt.

    Boundaries - Grenzen - waren das Thema der diesjährigen »Summer School in Higher Education Research and Science Studies«, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde und im Oktober an der Universität Kassel stattfand.
    Der thematische Fokus lag auf disziplinären und terminologischen Grenzen, solchen zwischen Organisationen, Karrieresystemen, methodischen und theoretischen Ansätzen sowie zwischen Generationen in Hochschule, Wissenschaft und Forschung.

     mehr: Summer School »Boundaries in Science and Higher Education (Research)«.

  • Lesenswert

    Lesenswert! – Literaturempfehlungen aus der WiHo-Community

    In der neuen Rubrik Lesenswert! empfehlen Professorinnen und Professoren der Wissenschafts- und Hochschulforschung Publikationen aus ihrem Forschungsfeld. Aus ihrer persönlichen Sicht schildern sie, was das vorgeschlagene Werk besonders lesenswert macht. Ob Klassiker von zeitunabhängiger Bedeutung oder Auslöser einer wissenschaftlichen oder gesellschaftlichen Debatte – die Gründe, was ein Werk lesenswert macht, sind vielfältig.

     mehr: Lesenswert! – Literaturempfehlungen aus der WiHo-Community .


STSKlagenfurt

Master of Science, Technology & Society Studies

Master of Arts (M.A.) Science, Technology and Society Studies 

Alpen-Adria-University Klagenfurt (AAU), Department of Science and Technology Studies, Austriamehr: Master of Science, Technology & Society Studies.

cssp

CSSP

Centre For Studies In Science Policy 

Jawaharlal Nehru University, New Delhi, Indienmehr: CSSP .

STSWien

Master in Science – Technology – Society

Master of Arts (M.A.) Science – Technology – Society 

University of Vienna, Institut für Wissenschafts- und Technikforschung (IWT)mehr: Master in Science – Technology – Society.

anu

Master of Science Communication

Master of Science Communication 

The Australian National University mehr: Master of Science Communication.

Marion Weissenberger-Eibl

Innovationsförderung durch Innovationsforschung

Marion Weissenberger-Eibl leitet das Frauenhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI). Seit 2013 ist sie Inhaberin des Lehrstuhls Innovations- und TechnologieManagement am Institut Entrepreneurship, Technologie-Management und Innovation am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Entstehungsbedingungen von Innovationen und deren Auswirkungen, dem Innovationsmanagement sowie der strategischen Technologie-Vorausschau und -Planung. mehr: Innovationsförderung durch Innovationsforschung.

mscsts

MSc. in Science and Technology in Society

Science, Technology and Innovation Studies 

The University of Edinburghmehr: MSc. in Science and Technology in Society.

kit

Wissenschaft - Medien - Kommunikation (Master)

Master of Arts (M.A.) 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)mehr: Wissenschaft - Medien - Kommunikation (Master).

Uni Dortmund Logo

Studiengänge im Inland

Wissenschaftsjournalismus (Master)

Wissenschaftsjournalismus (M.A.) 

Technische Universität Dortmundmehr: Wissenschaftsjournalismus (Master).

pennu

Studiengänge im Ausland

M.S.Ed. in Higher Education

Master of Science on Education  

University of Pennsylvania, Graduate School of Education, USAmehr: M.S.Ed. in Higher Education .