Frühjahrstagung der DGS-Sektion Wissenschafts- und Technikforschung „Schnittstellen der Wissenschafts- und Hochschulforschung: Methoden, Theorien und empirische Zugänge“

Call for Papers für die Frühjahrstagung der DGS-Sektion Wissenschafts- und Technikforschung, veranstaltet vom Arbeitskreis Wissenschafts- und Hochschulforschung am 23.-24. Mai 2019

Hochschul- und Wissenschaftsforschung operieren seit langem überraschend unabhängig voneinander, obwohl
sich ihre Gegenstandsbereiche weitgehend überlappen. Vor diesem Hintergrund wurde in der DGSSektion
Wissenschafts- und Technikforschung der Arbeitskreis Wissenschafts- und Hochschulforschung gegründet.
Dieser widmet sich denjenigen Themen, die sich aus soziologischer Sicht aufdrängen, wenn die
Schnittmenge der beiden Forschungsfelder fokussiert wird. In den Blick geraten so insbesondere die Zusammenhänge und Wechselverhältnisse zwischen der Produktion und Diffusion wissenschaftlichen Wissens
und der Organisation von Forschung und Lehre an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Während es bereits institutionelle Bemühungen gibt, die interdisziplinäre Wissenschafts- und Hochschulforschung enger zu verbinden, soll der soziologisch orientierte Arbeitskreis eine Organisationsform für stärker forschungslogisch begründete Beiträge zu diesem Vorhaben darstellen, der jedoch auch offen für interdisziplinäre Ansätze ist.

Die Suche nach Schnittstellen erfolgt vor dem Hintergrund komplexer Dynamiken im Wissenschaftssystem.
Diese zeigen sich beispielsweise in der gesteigerten Konkurrenz zwischen Lehre und Forschung, in den wissenschaftspolitischen Diskussionen zu akademischer Personalentwicklung, in den neuen Möglichkeiten der
Bewertung akademischer Leistung, in der weiterhin zunehmenden Verwettbewerblichung oder auch in den
Konsequenzen von hochschulpolitischen Reformen auf die Hochschulbildung und Forschungsfreiheit. Um
solchen und anderen aktuellen Fragen nachgehen zu können, erscheint es daher notwendig, dies nicht allein
mit Blick auf die Organisation von Forschung und Lehre an Hochschulen und Forschungseinrichtungen oder
aber allein mit Fokus auf die Produktion und Diffusion wissenschaftlichen Wissens zu tun. Vielmehr stellen
diese Themen die Wissenschafts- und Hochschulforschung vor die Herausforderung, nach Schnittstellen zu
suchen, um sowohl theoretisch als auch methodisch diese Fragen bearbeiten zu können.

Die angeregten Diskussionen während der vom Arbeitskreis veranstalteten Sektionssitzung im Rahmen des
Soziologiekongresses in Göttingen haben gezeigt, dass die Suche nach Schnittstellen zwischen den beiden
Feldern nicht nur wichtige Fragen aufwirft, sondern auch große Resonanz erzeugt. Um den bereits begonnenen
Dialog zu vertiefen, laden wir deshalb ein zur Fortsetzung dieser Diskussionen während der Frühjahrstagung
der DGS-Sektion Wissenschafts- und Technikforschung am 23./24. Mai 2019 in Bonn.

Wir freuen uns über Beitragsvorschläge, die sowohl das Thema skizzieren als auch erläutern, in welcher Weise
Perspektiven der Wissenschafts- und Hochschulforschung verknüpft werden und welche übergeordneten
Forschungsschwerpunkte (in methodischer, theoretischer oder empirischer Hinsicht) adressiert werden. Als
mögliche aber nicht zwingende Orientierung dient das vom Arbeitskreis publizierte Agendapapier über “Aktuelle
Herausforderungen der Wissenschafts- und Hochschulforschung” (siehe unten).

Abstracts werden erbeten bis 1. Februar 2019 an wissenschaftsforschung.fiw@uni-bonn.de
(bitte als PDF, max. eine Seite, Betreff: “Frühjahrstagung”). Das Organisationsteam setzt sich zusammen aus:
Martina Franzen (WZB, Berlin), David Kaldewey (FIW, Universität Bonn), Anne K. Krüger (DZHW/HU Berlin),
Alexander Mitterle (Universität Halle-Wittenberg), Justin Powell (Universität Luxemburg) und Christian
Schneijderberg (INCHER, Universität Kassel).

Weitere Informationen:
Website des AK Wissenschafts- und Hochschulforschung: https://akwiho.wordpress.com
Agendapapier des AK über “Aktuelle Herausforderungen der Wissenschafts- und Hochschulforschung”:
https://www.soziologie.de/fileadmin/user_upload/zeitschrift/Autorenkollektiv_Wissenschaftsforschung_SOZIOLOGIE_
Heft2_2018.pdf

Dokumentation der Sektionsveranstaltung vom 25. September 2018 in Göttingen: https://www.wihoforschung.
de/auftakt-des-arbeitskreises-wissenschafts-und-hochschulforschung-auf-dem-dgs-kongress-ingoettingen-
2311.php