Wiss. Mitarbeiter/in (w/m/d) am DZHW Hannover

Am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH (DZHW) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis 31.05.2024 für die Abteilung „Bildungsverläufe und Beschäftigung“ am Standort Hannover die Stelle Wiss. Mitarbeiter*in (m/w/d) zu besetzen (65%, E13 TVöD, befristet bis 31.05.2024).

Bewerbungsfrist: 23.05.2021

Die Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH (DZHW) ist eine durch Bund und Länder geförderte außeruniversitäre gemeinnützige Forschungseinrichtung mit Sitz in Hannover und Standorten in Berlin und Leipzig. Das Institut mit rund 300 Beschäftigten ist ein nationales und internationales Kompetenzzentrum für die Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Die wissenschaftlichen Abteilungen des DZHW betreiben erkenntnis- und problemorientierte Forschung zu aktuellen und langfristigen Entwicklungen auf allen Ebenen des Hochschul- und Wissenschaftssystems.

Das DZHW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis 31.05.2024 für die Abteilung „Bildungsverläufe und Beschäftigung“ am Standort Hannover eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) (E13 TVöD, 65%).

Eine wissenschaftliche Weiterqualifizierung durch Forschung wird im Rahmen der Tätigkeit ermöglicht und vom DZHW nachdrücklich gefördert. Die Stelle ist im interdisziplinären Forschungsprojekt ErSt (Ertragreicher Studienabbruch? Nicht-monetäre Erträge mehrdimensionaler Studienerfahrungen) angesiedelt, das vom BMBF gefördert wird und sich in der ökonomischen und soziologischen Bildungsforschung verortet.

Ihr Profil:

Sie können einen ausgezeichneten Studienabschluss in einer für die Hochschul- und Bildungsforschung relevanten Disziplin vorweisen (z. B. Ökonomie, Psychologie, Soziologie). Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der empirischen Bildungs- und Arbeitsmarktforschung und Sie wollen sich in diesem Bereich gezielt wissenschaftlich weiterentwickeln. Sie verfügen über hervorragende Kenntnisse der Methoden der empirischen Sozialforschung, sind sehr erfahren in der Arbeit mit quantitativen Daten und haben Freude an der Arbeit in Teams. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrung mit der Analyse komplexer Datensätze wie beispielsweise Daten des Nationalen Bildungspanels oder auch mit den Studienberechtigten- oder Absolventendaten des DZHWs. Eine eigenständige wissenschaftliche Arbeitsweise und der fachliche Austausch mit Kolleg*innen sind für Sie selbstverständlich. Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse.

Ihre Aufgaben:

In einer vielseitigen Position wirken Sie im engen Zusammenspiel mit erfahrenen PostDocs federführend an einem vom BMBF geförderten Forschungsprojekt zu „Studienerfolg und Studienabbruch“ am DZHW mit. Ihre Erfahrung mit unterschiedlichen längsschnittlichen Daten und verschiedenen quantitativen und mikrofundierten Methoden verbinden Sie mit Ihrer eigenen wissenschaftlichen Weiterentwicklung.  

Das DZHW bietet Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle wissenschaftliche Position in einer team- und forschungsorientierten Arbeitsatmosphäre
  • Eine gezielte wissenschaftliche Weiterentwicklung im Bereich der Hochschul- und Bildungsforschung
  • Eine Vergütung nach TVöD Bund E13
  • Eine betriebliche Altersversorgung in der VBL
  • Flexible Arbeitszeiten

Sie haben Interesse? Dann würde Sie das DZHW gerne persönlich kennenlernen. Für Fragen stehen Ihnen Herr Dr. Johann Carstensen (carstensen@dzhw.eu; Tel.: 0511-450670-914) und Frau Dr. Frauke Peter (peter@dzhw.eu; Tel.: 0511/450670-126) zur Verfügung. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 23.05.2021 bevorzugt als ein PDF an hf182@dzhw.eu.

Deutsches Zentrum für Hochschul- und
Wissenschaftsforschung GmbH
Kennziffer hf182
| www.dzhw.eu