voLeA

Entwicklung videobasierter Lehr- und Assessmentmodule zur Gesprächskompetenz im Medizinstudium

Klinikum der Technischen Universität München; Universität Erfurt

Das Projekt voLeA zielt auf den aktuellen Bedarf der ärztlichen Ausbildung im Bereich der Kommunikation ab. Im Projekt werden virtuelle, videobasierte Module und Assessments zur Vermittlung kommunikativer Kompetenzen angehender Ärzte und Ärztinnen im Gespräch mit Patienten und Patientinnen entwickelt. Dazu zählen Module für einen anwendungsorientierten Erwerb von Grundlagen der ärztlichen Gesprächsführung durch theorie- und videobasierte Modellierung (VM). Darüber hinaus werden Lehrmodule zur Videoreflexion (VR) entwickelt, die eine intensive Auseinandersetzung mit authentischen Beispielen erlauben. Alle virtuellen Lehrmodule werden auf standortunabhängige Verfügbarkeit und Nutzung im Rahmen der medizinischen Curricula hin entwickelt.


Zuwendungsempfänger

Klinikum der Technischen Universität München; Universität Erfurt
Verbundleitung: PD Dr. phil. habil. Martin Gartmeier
FKZ: 16DHB2133; 16DHB2134
Betrag: 956.335,20 €

Laufzeit: 01.11.2018 – 31.10.2021


Kontakt

PD Dr. phil. habil. Martin Gartmeier
Telefon: +49 (0) 89 4140-6348
E-Mail: martin.gartmeier@tum.de