SvStud

Skalierbare verhaltensökonomische Maßnahmen zur Sicherung des Studienerfolgs

Universität Erfurt; Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Studienabbrüche und mangelnder Studienerfolg basieren nicht immer auf voll informierten und rationalen Entscheidungen, sondern resultieren auch aus Abweichungen vom rationalen Entscheidungsmodell – beispielsweise aufgrund mangelnder Selbstkontrolle oder begrenzter Aufmerksamkeit. Solche „Behavioral biases“ und ihre Auswirkungen auf das individuelle Verhalten stehen im Zentrum der verhaltensökonomischen Bildungsforschung. Das Projekt SvStud setzt hier an und entwickelt, implementiert und evaluiert verhaltensökonomische Interventionen, die darauf abzielen, den Studienerfolg zu verbessern. Zentrale Fragestellungen sind: (i) Wie lassen sich die negativen Auswirkungen von Prokrastination unter Studierenden verringern, und (ii) wie kann (sozialen) Informationsdefiziten bzw. mangelnder Salienz von Informationen unter Studierenden entgegengewirkt werden? Ein Fokus des Projekts liegt auf der Skalierbarkeit, d. h. die Maßnahmen sind zu geringen Kosten implementierbar und konzeptionell auf andere Fachbereiche und Hochschularten übertragbar.


Zuwendungsempfänger

Universität Erfurt; Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Verbundleitung: Prof. Dr. Oliver Himmler; Teilprojektleitung: Prof. Dr. Robert Jäckle

FKZ: 01PX21003A; 01PX21003B
Betrag: 703.136,40 EUR
Laufzeit: 01.02.2021 – 31.01.2024