Studienindividualisierung durch digitale, datengestützte Assistenten (SIDDATA)

SIDDATA

Wie kann ich meine individuellen Studienziele im Auge behalten und erfolgreich meistern, aber auch einen Blick über den Tellerrand in andere spannende Themen- und Fachbereiche wagen? Das Verbundprojekt SIDDATA untersucht, wie Studierende bei der Erreichung ihrer individuellen Bildungsziele unterstützt werden können. Bislang unverknüpfte Daten und Informationen werden in einem digitalen Studienassistenten zusammengeführt und für die eigenverantwortliche Nutzung aufbereitet.

Studierende können den Assistenten flexibel nutzen und dabei individuell festlegen, welche Faktoren und Datenquellen (z.B. Daten aus Lernmanagementsystemen, Angebote und Ressourcen anderer Hochschulen und Institutionen und Daten zum individuellen Lern- und Arbeitsverhalten) berücksichtigt und mit Methoden der Künstlichen Intelligenz ausgewertet werden sollen. Mit der Nutzung des Assistenten sollen Studierende langfristig ermutigt werden, eigene Bildungsziele zu definieren und konsequent zu verfolgen.

An den einzelnen Projektstandorten (Universität Osnabrück, Leibniz Universität Hannover, Universität Bremen, HIS Institut für Hochschulentwicklung e. V.) des Verbundprojektes werden sowohl Methoden der Hochschulforschung, der Kognitionswissenschaft, der Wirtschaftsinformatik, als auch der Softwareentwicklung eingesetzt. Dieser interdisziplinäre Ansatz ermöglicht es, den digitalen Studienassistenten in einem Modellversuch mit mehreren Hochschulen zu erproben und daraus übertragbare Gelingensbedingungen, also kritische Erfolgsfaktoren und Barrieren, abzuleiten.

Ein umfassender Prototyp wird seit dem Wintersemester 2020/21 an den beteiligten Hochschulen allen Studierenden zur Verfügung gestellt. Über 1.500 aktive Nutzer*innen haben bereits ihre Studienplanung individueller gestalten können.

Bei der ersten zum Start der deutschen EU-Ratspräsidentschaft veröffentlichten „EdTale“ der Hochschulprofessorin Florence wird das SIDDATA-Projekt als Beispiel für Forschung zu digitalen Lernassistenten vorgestellt. In dem Storytelling-Format „EdTales“ des BMBF können sich interessierte Leser*innen selbst ihre Antworten auf Fragen zum international vernetzten Studium und digitalen Hilfsmitteln erarbeiten.