Softwareentwickler*in an der TIB Hannover

An der Technischen Informationsbibliothek (TIB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Softwareentwickler*in (m/w/d) zu besetzen.

Bewerbungsfrist: 30.07.2020

Die Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik und Naturwissenschaften sichert mit zukunftsweisenden Dienstleistungen die infrastrukturellen Voraussetzungen einer qualitativ hochwertigen Informations- und Literaturversorgung für Forschung in Wissenschaft und Industrie. Die Dienstleistungen als Universitätsbibliothek sichern die lokale Versorgung für die Leibniz Universität Hannover.

Die Technische Informationsbibliothek (TIB), Programmbereich C, Forschung und Entwicklung sucht für das Open Science Lab zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Softwareentwickler*in (m/w/d). Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Die reguläre Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden (Vollzeit). Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von der Qualifikation (Bachelor/FH-Diplom bzw. Master/Uni-Diplom) in die Entgeltgruppe 12 oder 13 TV-L.

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/FH-Diplom bzw. Master/Uni-Diplom oder gleichwertig) in einem einschlägigen Studiengang wie Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik oder vergleichbar
  • sehr gute Erfahrungen in der Softwareentwicklung im Umfeld webbasierter Anwendungen (Java, Python, JavaScript)
  • hoher Grad an Selbstorganisation und selbstständigem Arbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse in Schrift und Wort
  • Teamfähigkeit
  • gute Projektmanagementkenntnisse
  • gute Kenntnisse der Datenaggregation,-integration und -transformation
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Technologien und Sprachen
  • Kenntnisse von Linked-Data-Technologien (SPARQL, RDF)
  • Interesse am Arbeiten im Umfeld von Forschung und Bibliothek
  • Kenntnisse von persistenten Identifikatoren im wissenschaftlichen Umfeld wie z.B. DOI, ORCID und ROR
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • praktische Erfahrungen in der Entwicklung und Nutzung von Webservices
  • Kenntnisse von Versionsmanagementsystemen auf Basis von Git

Aufgaben:

Das Open Science Lab (OSL) der Technischen Informationsbibliothek (TIB) beschäftigt sich mit der Entwicklung hin zu einer digitalen, offenen und kollaborativen Wissenschaft und unterstützt wissenschaftliche Institutionen und Communities, indem es zusammen mit ihnen Methoden und Softwarewerkzeuge entwickelt und erprobt, die für die Forschungstätigkeit nützlich sind. Für die Tätigkeit im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt TAPIR (TeilAutomatisiertes Persistent-Identifier-basiertes Reporting) suchen wir eine kommunikative, gut strukturierte und innovative Person mit starkem technischem Hintergrund. Im Verbundvorhaben TAPIR werden teilautomatisierte Verfahren zur Forschungsberichterstattung im Kontext universitärer und außeruniversitärer Forschung erprobt. Es werden die Möglichkeiten zur Realisierung eines teilautomatisierten Reportings analysiert und es wird der Frage nachgegangen, inwiefern die dazu notwendige Datenaggregation auf Basis offen verfügbarer Forschungsinformationen mittels persistenter Identifikatoren durchgeführt werden kann. Ihre Aufgaben konzentrieren sich auf:

  • Aufbau von Harvestingworkflows und -tools
  • Datenmapping und -integration im Umfeld der Open-Source-Software VIVO
  • Entwicklung einer Reporting-Komponente für VIVO
  • Teilnahme am wissenschaftlich-fachtlichen Diskurs sowie Mitarbeit in nationalen und internationalen Gremien und Arbeitsgruppen zur Weiterentwicklung der projektrelevanten Themen

Die TIB bietet:

In der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der TIB haben Sie die Möglichkeit, Ihre wissenschaftliche Qualifizierung in einem dynamischen und exzellenten Forschungsumfeld voranzutreiben. Das TIB bietet ein wissenschaftlich und intellektuell inspirierendes Umfeld mit unternehmerischer Denkweise, eingebettet in eine führende technische Universität und eines der größten technischen Informationszentren der Leibniz- Gemeinschaft.

  • Finanzierung von Dienstreisen, der notwendigen technischen Ausstattung sowie von Konferenzaufenthalten
  • Arbeit im Kontext eines nationalen, europäischen und internationalen Open-Source-Projekts
  • ein Portfolio von Technologiekomponenten, auf denen aufgebaut werden kann, darunter Vitro und VIVO
  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit einem kollegialen, attraktiven und vielseitigen
    Arbeitsumfeld
  • eine umfassende und intensive Einarbeitung
  • flexible Arbeitszeiten sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie wie z. B. mobiles Arbeiten
  • einen Arbeitgeber mit breit gefächertem Fort- und Weiterbildungsangebot, einer betrieblichen Gesundheitsförderung und Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • Beschäftigtenrabatt in den Mensen des Studentenwerks Hannover sowie Möglichkeit zur Nutzung der
    vielseitigen Angebote des Hochschulsports Hannover

Die TIB sorgt für optimale Arbeitsbedingungen und baut Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kontinuierlich aus. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte geben Sie im Betreff Ihrer Bewerbung an, über welche Stellenbörse Sie auf unser Angebot aufmerksam geworden sind. Bewerbungsunterlagen können grundsätzlich nicht zurückgesandt werden.

Interessent*innen können sich bei Herrn Christian Hauschke (Open Science Lab) per E-Mail unter christian.hauschke@tib.eu näher über das Arbeitsgebiet informieren.
Um Ihre Bewerbung einzureichen, klicken Sie bitte hier. Oder senden Sie Ihre Bewerbung als eine einzige PDF-Datei (maximal 10 MB) an bewerbung@tib.eu.

Bewerbungen in Papierform sind ebenfalls gleichrangig möglich. Für diesen Fall senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte unter Angabe der Ausschreibungsnummer 31/2020 bis zum 30.07.2020 an die

Technische Informationsbibliothek (TIB)
Personalservice
Herrn Daniel Eilers
Welfengarten 1 B
30167 Hannover