ProfiLeP-Transfer

Transferprojekt zu "Entwicklungsverläufen und Performanz in unterrichtlichen Anforderungssituationen"

Universität Paderborn; Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen; Universität Bremen; Universität Potsdam

Im den vorherigen Förderphasen wurden Modelle und Instrumente zur Erfassung handlungsnaher Fähigkeiten (Planung von Physikunterricht, Reflektieren von Physikunterricht, Erklären physikalischer Sachverhalte) sowie zu fachbezogenem Professionswissen (Fachwissen, fachdidaktisches Wissen) angehender Physiklehrkräfte entwickelt. Ziel des beantragten Vorhabens ist der nachhaltige Transfer der entwickelten Modelle und Instrumente in die Lehrpraxis der Ausbildung von Physiklehrkräften. Lehrende sollen in universitären Begleitveranstaltungen der Praxissemester sowie zu Beginn des Referendariats Eingangsinformationen über ihre Lerngruppen bezüglich fachbezogenen Professionswissens sowie der erhobenen handlungsnahen Fähigkeiten erlangen können. Die Eingangsinformationen sollen so aufbereitet werden, dass eine Adaption der Lehrveranstaltung an die Lernendenvoraussetzungen ermöglicht wird. Da eine nachhaltige Verankerung der Instrumente angestrebt wird, sollen die Instrumente als Online-Versionen mit automatisierter Auswertung bereitgestellt werden. Am Standort Paderborn wird mit studentischen Hilfskräften gemeinsam mit Bremen an den Arbeitspaketen 3, 4 und 5 gearbeitet. Dazu werden aus den offenen Antworten zum Reflexionstest geschlossene Aufgaben abgeleitet und dazu auf den in Paderborn verwalteten Hauptdatensatz aus den vorherigen Projektphasen zurückgegriffen. Aus Paderborn wird AP3 verstärkt bearbeitet. Dieser Datensatz wird auch benötigt, um die automatisierte Auswertung des Reflexionstests mit Stärke-Schwäche Profil zu implementieren.


Zuwendungsempfänger

Universität Paderborn; Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen; Universität Bremen; Universität Potsdam
Verbundleitung: Dr. Christoph Vogelsang; Teilprojektleitung: Prof. Dr. Josef Riese; Dr. Christoph Kugelmeyer; Prof. Dr. Andreas Borowski
FKZ: 01PK19005D; 01PK19005A; 01PK19005B; 01PK19005C
Betrag: 247.432,00 €

Laufzeit: 01.06.2020 – 31.05.2022