MIMAL

Bibliometrische Mikro-Makro-Links für die Wissenschaftsforschung

Technische Universität Berlin

Der plötzlich entstehende Bedarf an wissenschaftlichen Problemlösungen für die Bekämpfung der Corona-Pandemie hat zu einem massenhaften gleichzeitigen Übergang zahlreicher Forscher*innen auf neue Forschungsthemen geführt. Dieser Übergang wurde durch zahlreiche Maßnahmen der Forschungsförderung unterstützt. Zugleich wurde ein großer Zeitdruck wahrgenommen, d.h. die Notwendigkeit einer baldmöglichen Erzeugung und möglichst raschen Kommunikation von Beiträgen. Diese beiden Faktoren haben eine Extremsituation erzeugt, deren Studium sowohl ein tieferes Verständnis der Mikro- und Makrodynamiken der Forschung als auch forschungspolitische Schlussfolgerungen zur Forschungsförderung ermöglicht.

Das Ziel des zusätzlichen Arbeitspaketes für MIMAL besteht darin, Erfolgsbedingungen des Übergangs von Forscher*innen auf Covid-19-Forschung und die Folgen der massenhaften gleichzeitigen Übergänge für die Entwicklung der Fachgebiete aufzuklären.


Zuwendungsempfänger

Technische Universität Berlin
Projektleitung: Prof. Dr. Jochen Gläser

FKZ: 01PU17003