MIMAL

Bibliometrische Mikro-Makro-Links für die Wissenschaftsforschung

Technische Universität Berlin

Das Ziel dieses Projekts besteht darin, bibliometrische Methoden für die Verbindung der Mikroebene der individuellen Wissensproduktion mit der Makroebene der Wissensdynamiken von Fachgemeinschaften zu entwickeln und zu testen. Das Projekt adressiert damit ein zentrales unbearbeitetes methodologisches Problem der Wissenschaftsforschung, nämlich die kausale Zurechnung von Veränderungen in der Wissensproduktion. Es nutzt die Tatsache aus, dass Publikationen sowohl die Dynamiken individuellen Forschungshandelns als auch die Wissensdynamiken von Fachgemeinschaften repräsentieren und sucht nach Methoden, die den Zusammenhang dieser Dynamiken aufdecken.

Die Methodenentwicklung verfolgt zwei Strategien. Erstens werden die bibliometrisch identifizierten Forschungspfade benutzt, um Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen in hochauflösenden Karten des wissenschaftlichen Wissens zu positionieren. Zweitens werden die Publikationen der untersuchten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen als „Keime“ verwendet, aus denen Themen und Fachgebiete „wachsen“, indem die thematisch (theoretisch, methodisch, oder objektbezogen) ähnlichsten Publikationen hinzugefügt werden bis thematische Grenzen identifiziert werden können. Diese Strategien werden experimentell auf mehrere Fachgebiete angewendet, für die in der Literatur thematischer Wandel auf beiden Ebenen identifiziert wurde.

Das Projekt wird Wissen produzieren, das für mehrere Fachgemeinschaften relevant ist. Diese Fachgemeinschaften werden durch die entsprechenden Zeitschriften angesprochen. Ergebnisse zu bibliometrischen Methoden für die Kopplung der Mikro- und Makroebenen der Wissensproduktion werden an die Zeitschrift Scientometrics adressiert. Unsere Ergebnisse werden aber auch methodologische Grundlagen der Forschungen zur Governance der Wissenschaft berühren, zu denen wir in Minerva veröffentlichen wollen.


Zuwendungsempfänger:

Technische Universität Berlin
Projektleitung: Dr. Jochen Gläser

FKZ: 01PU17003
Betrag: 383.397,60 EUR
Laufzeit: 01.03.2018 – 28.02.2021