MILKI-PSY

Multimodales Immersives Lernen mit künstlicher Intelligenz für Psychomotorische Fähigkeiten

Technische Hochschule Köln; Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz; Rheinisch-Westfälisch Technische Hochschule; Leibniz Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation; Deutsche Sporthochschule Köln

Ziel des Verbundprojektes MILKI-PSY ist die Entwicklung und Beforschung einer KI-gestützten und daten-intensiven Lernumgebung für das selbstständige Erlernen psychomotorischer Fähigkeiten. Das Erlernen psychomotorischer Fähigkeiten, wie es bspw. in der Medizin, im Sport oder bei künstlerischen Tätigkeiten erforderlich ist, bedarf i.d.R. viel praktischer Übung, direktes Feedback und Reflexion. Bei MILKI-PSY entsteht ein domänen-übergreifender Ansatz, der es ermöglicht, die Tätigkeiten von Expertinnen und Experten multimodal aufzuzeichnen und diese Aufzeichnungen als Blaupausen für Lernende zu verwenden. Mit Hilfe KI-gestützter Analysen wird der Lernfortschritt durch automatisierte Fehlererkennung und individuell generiertes Feedback unterstützt. So entsteht eine ganzheitliche, innovative Lernumgebung für das Erlernen psychomotorischer Fähigkeiten, in denen auf Basis komplexer Datenanalysen personalisiert und KI-gestützt individuelle Lernprozesse unterstützt werden.


Zuwendungsempfänger

Technische Hochschule Köln; Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz; Rheinisch-Westfälisch Technische Hochschule; Leibniz Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation; Deutsche Sporthochschule Köln
Verbundleitung: Prof. Dr. Roland Klemke
Betrag: 2.281.112 €

Laufzeit: 01.03.2021 - 29.02.2024