MeWiKo

Medien und wissenschaftliche Kommunikation

ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft; Science Media Center Germany gGmbH

Das SMC und ZBW Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft planen einen reichhaltig annotierten Forschungsdatensatz von Preprints zu COVID-19 bzw. SARS-CoV-2 zu erstellen, um die Forschung über die Wirkung von Preprints auf die interne und externe Wissenschaftskommunikation vorzubereiten und die in MeWiKo aufgeworfenen Forschungsfragen auf Preprints zu übertragen sowie zu untersuchen. Wir wollen prüfen, ob Preprints eine ähnliche Rolle wie Embargo-E-Mails und Pressemitteilungen zu Publikationen einnehmen und zu erhöhten Zitierungen der formalen Publikation führen.

Grundlage des zu erstellenden Forschungsdatensatzes sollen Metadaten zu einer Stichprobe von thematisch relevanten Preprints zu COVID-19 sein, die seit Januar 2020 auf bioRxiv und medRxiv veröffentlicht wurden. Ergänzt wird der Datensatz um Preprints zu anderen Erregern, wie Zika.

Diese automatisch extrahierten Metadaten sollen mit verschiedenen weiteren Metadaten angereichert werden. Dabei werden ausdrücklich Bereiche abgedeckt, die nur schwer automatisierbar sind, wie etwa die Einschätzung der Reputation von beteiligten Wissenschaftler:innen, ihre Zugehörigkeit zu Forschungsgruppen, die feingliedrige thematische Einordnung oder die Einstufung des grundsätzlichen argumentativen Vorgehens der Autor:innen.

Die ermittelten Metadaten sollen mit den drei Hauptzielgruppen des Datensatzes in einem Workshop evaluiert werden: Journalist:innen, Fachwissenschaftler:innen und Bibliometriker:innen. Ziel ist es dabei, Hinweise auf nötige Ergänzungen und Anpassungen zu erhalten, um eine breite Anschlussfähigkeit des Datensatzes herzustellen und eine Nachnutzung über MeWiKo hinaus zu ermöglichen.


Zuwendungsempfänger

ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft; Science Media Center Germany gGmbH
Verbundleitung: Prof. Dr. Isabella Peters

FKZ: 01PU17018A; 01PU17018B