MeWiKo

Medien und wissenschaftliche Kommunikation

ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft; Science Media Center Germany gGmbH; Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg; Universität Leipzig

Das Projekt beschreibt und quantifiziert die Wirkung externer Wissenschaftskommunikation auf den Impact von wissenschaftlichen Publikationen. Hierbei wird untersucht, welchen Einfluss externe Wissenschaftskommunikation, insbesondere die Verbreitung wissenschaftlicher Inhalte über journalistische Medien (bspw. auflagenstarke überregionale Tagespresse) und Social Media (bspw. Twitter, Blogs), auf die Zitationsrate und Altmetrics von Publikationen ausübt. Dazu sollen sogenannte Embargo-E-Mails und Pressemitteilungen als Datenbasis verwendet werden.

Die Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Wissenschaftskommunikation (WK) und wissenschaftlicher Kommunikation erfolgt durch eine datenbasierte Analyse externer WK mittels Inhaltsanalysen sowie einer experimentellen Überprüfung der Ergebnisse. Außerdem werden eine repräsentative Befragung deutscher Wissenschaftsjournalistinnen und -journalisten zu redaktionellen Auswahlprozessen, eine ethnografische Studie, sowie ein Workshop durchgeführt. Die Ergebnisse dienen der Modellierung einer digitalen Plattform um ein (Meta-)Modell zu entwickeln und eine Evaluation von digitalen Datenquellen durchzuführen. Die Ergebnisse werden auch zur Anforderungserhebung und -management sowie zur Entwicklung und Evaluation eines Softwareprototyps genutzt. Schließlich findet eine Auswertung und Synthese aller Ergebnisse statt.

Das Projekt MeWiKo verfolgt keinen wirtschaftlichen Zweck. Allerdings werden die Ergebnisse wissenschaftlich verwertet werden. Durch MeWiKo erfolgt eine Bewertung der Faktoren, die Struktureinheiten des Wissenschaftssystems beeinflussen sowie ihre transparente Darstellung. Es werden zudem noch nicht etablierte Datenquellen (bspw. Altmetrics und externe Wissenschaftskommunikation) für die quantitative Wissenschaftsforschung erschlossen, nutzbar gemacht und in das bibliometrische Methodenspektrum eingeordnet.


Zuwendungsempfänger:

ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft; Science Media Center Germany gGmbH; Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg; Universität Leipzig
Verbundleitung: Prof. Dr. Isabella Peters

FKZ: 01PU17018A; 01PU17018B; 01PU17018C; 01PU17018D; 01PU17018E
Betrag: 168.764,00 EUR
Laufzeit: 01.10.2018 - 30.09.2021