"MatchUp!"

Peer Support App for Students

Universität Duisburg-Essen

Ziel des Projektes MatchUp! ist es, eine App für den Peer Support in der Studieneingangsphase zu entwickeln und damit den Studienerfolg positiv zu beeinflussen. Die App folgt dem Ansatz der Group Awareness (GA) und sorgt in Lernkontexten für ein optimales Matching von Lernpartnern nach kognitiven, behavioralen und emotionalen Gesichtspunkten. Der Ansatz zielt darauf ab, über die räumliche Distanz hinweg, eine gegenseitige Unterstützung von Studierenden hinsichtlich der konkreten Gestaltung des Studiums zu ermöglichen. Die Benutzerfreundlichkeit der App-Funktionen wird durch Probandinnen und Probanden bewertet und deren Einschätzungen über weitere Nutzungsintentionen evaluiert. Die gewonnenen Erkenntnisse aus der App-Entwicklung und Studienevaluationen werden nach Projektende anderen Hochschulen zugänglich gemacht und Schulen und Ausbildungsbildungsbetrieben zur Verfügung gestellt.

Das vom BMBF geförderte Projekt „MatchUp!“ ist eines der im Mai 2020 im Rahmen des #SemesterHacks ausgezeichneten Projekte. Der bundesweite Online-Hackathon zur digitalen Hochschulbildung wurde veranstaltet vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD), dem KI-Campus und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Ziel des Hackathons war es, Ideen und Lösungen für die Herausforderungen des digitalen Sommersemesters zu erarbeiten. 


Zuwendungsempfänger

Universität Duisburg-Essen

Projektleitung: Prof. Dr. Daniel Bodemer

Laufzeit: 01.09.2020 – 31.12.2020


Kontakt

Prof. Dr. Daniel Bodemer
E-Mail: bodemer@uni-due.de