KETAK

Neue Wege in der Hochschulmedizin: Karriereentwicklung und Translation zwischen Autonomie und Kooperation

Charité - Universitätsmedizin Berlin; Humboldt-Universität zu Berlin

Vorhabenbeschreibung

Die Hochschulmedizin in Deutschland steht gegenwärtig vor besonderen Herausforderungen, da sich in ihr auf eine komplexe und spannungsgeladene Weise die Trias aus Forschung, Lehre und Patientenversorgung verbindet. Forschung und Lehre vollziehen sich dabei immer stärker in einem vom Gedanken der Exzellenz dominierten, hochkompetitiven internationalen Umfeld, während die Patientenversorgung einem intensiven Ressourcenwettbewerb zwischen Funktions- und Fachbereichen innerhalb der Universitätsklinik sowie zwischen den einzelnen Standorten der Hochschulmedizin unterworfen ist. In diesem Umfeld entwickeln sich für die beteiligten Akteur*innen spezifische Karrierewege und -strategien. Dieses Projekt untersucht, welche organisations- und professionsbezogenen Implikationen und Wirkungen die "Integrierten Forschungs- und Behandlungszentren" (IFB) mit Blick auf vorherrschende Steuerungsformen – im Rahmen bestehender Organisationsformen, insbesondere Karrierestrukturen der Hochschulmedizin – entfalten.


Zuwendungsempfänger

Charité - Universitätsmedizin Berlin; Humboldt-Universität zu Berlin
Verbundleitung: Dr. phil. Susanne Dettmer; Projektleitung: Dr. Barbara Hendriks

FKZ: 01PH20014A; 01PH20014B
Betrag: 841.012,8 EUR
Laufzeit: 01.11.2020 - 31.10.2023