FLIPPS

Förderung statistischer Lehr- und Lernprozesse in Großveranstaltungen mittels eines Flipped-Classroom-Designs

Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Humboldt Universität zu Berlin

In vielen Fachdisziplinen hat die statistische und mathematische Ausbildung eine besonders hohe Relevanz. Das Projekt untersucht, ob und wie weit das Konzept des Flipped-Classroom im Vergleich zu traditionellen Veranstaltungsformaten in der Lage ist, die Lernprozesse der Studierenden zu verbessern. Dabei eignen sich Studierende neues Wissen mit Hilfe von Videos außerhalb der Lehrzeit selbstständig an und vertiefen ihr Wissen durch die Anwendung in der Präsenzveranstaltung. Ziel des Projekts ist es, das statistische Verständnis der Studierenden zu verbessern, den Workload des Lernens gleichmäßiger über das Semester zu verteilen und damit Ängste bei Studierenden in Bezug auf Statistik sukzessive abzubauen.


Zuwendungsempfänger

Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Humboldt Universität zu Berlin
Verbundleitung: Jun.-Prof. Dr. Manuel Förster
FKZ: 16DHL1035; 16DHL1036; 16DHL1037
Betrag: 446.097,60 EUR

Laufzeit: 01.01.2017 – 31.12.2019


Kontakt

Jun.-Prof. Dr. Manuel Förster
Telefon: +49 (0) 6131 39-23234
E-Mail: manuel.foerster@uni-mainz.de