Doktorand/in am DZHW Berlin

Das Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH (DZHW), sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e Doktorand/in (m/w/d)im Bereich „Bibliometrie“, E13 TV-l, 65%.

Bewerbungsfrist: 04.12.2020

Die Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH (DZHW) ist eine durch Bund und Länder geförderte außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit Sitz in Hannover und einer Außenstelle in Berlin. Das Institut mit rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ein nationales und internationales Kompetenzzentrum für die Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Die wissenschaftlichen Abteilungen des DZHW betreiben erkenntnis- und problemorientierte Forschung zu aktuellen und langfristigen Entwicklungen auf allen Ebenen des Hochschul- und Wissenschaftssystems. Die BMBF-geförderte Nachwuchsgruppe „Neue Daten, neues Wissen? Infrastrukturen der Leistungsbewertung in der Wissenschaft“ untersucht in Kooperation mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaft (BBAW) die technischen Infrastrukturen der wissenschaftlichen Leistungsmessung und geht der Frage nach, wie die Datenerhebungs- und -nutzungsinfrastrukturen mitgestalten, was als wissenschaftliche Leistung gemessen werden kann.

Gesucht wird zur Mitarbeit in der Nachwuchsgurppe befristet zunächst auf  drei Jahre an der Außenstelle Berlin ein/e Doktorand/in (m/w/d) (E13 TV-L, 65%) im Bereich „Bibliometrie“. Sie erwartet ein vielseitiges, quantitatives Aufgabenfeld im Bereich der Wissenschaftsforschung in einem multidisziplinären Team im Umfeld des Kompetenzzentrums Bibliometrie.

Voraussetzungen:

  •  „Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master/Diplom) in einer quantitativen Disziplin wie Statistik, Data Science oder Informatik ODER haben ein Studium in den Sozialwissenschaften (Diplom/Master) abgeschlossen und verfügen über eine sehr hohe Datenaffinität und ausgeprägte Kenntnisse der angewandten Statistik
  • „Gute bis sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Big Data (z. B. ETL Prozesse) 
  • Gute bis sehr gute Kenntnisse im Bereich der statistischen Datenanalyse (z. B. Spark, SQL, R, python) 
  • „Kenntnisse der Bibliometrie bzw. Motivation, sich diese anzueignen
  • Kenntnisse in der Wissenschafts- und Technikforschung bzw. Motivation, sich diese anzueignen
  • Zuverlässigkeit, Sorgfalt und analystische Kreativität

Aufgaben:

Sie sind mitverantwortlich für die Konzeption anspruchsvoller komparativer Big Data Analysen in der Bibliometrie und führen diese mit Unterstützung durch die Nachwuchsgruppe eigenständig durch. Hierbei stehen Sie im reziproken Austausch mit den Arbeiten aus dem qualitativ ausgerichteten Teilprojekt an der BBAW und unterstützen diese mit Ihren Erkenntnissen. In Ihrer Promotion bearbeiten Sie ein an die Arbeiten der Nachwuchsgruppe anschlussfähiges Thema. Ihr Aufgabengebiet beinhaltet im Einzelnen:

  • Komparative Analysen verschiedener bibliometrischer Datenbanken 
  • Untersuchung von unterschiedlichen Klassifikationen
  • Meta-Analysen über verschiedene bibliometrische Datenbanken

Das DZHW bietet:

  • Eine Vergütung nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) 
  • „Flexible Arbeitszeitregelung nach Vereinbarung, der Dienstort istBerlin 
  • „Unterstützung bei der Promotion 
  • Möglichkeit zur Einarbeitung in die Bibliometrie und Wissenschaftsforschung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) bis zum 04.12.2020 (bevorzugst als eine PDF Datei) and hf166@dzhw.eu . Für weiere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Stephan Stahlschmidt (stahlschmidt@dzhw.eu) zur Verfügung.