DiP-iT

Digitales Programmieren im Team

Technische Universität Bergakademie Freiberg; Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; Humboldt-Universität zu Berlin

Kooperative und kollaborative Arbeit ist zentraler Bestandteil des beruflichen Arbeitsalltags von IngenieurInnen, insbesondere in der Informatik. Das Verbundprojekt DiP-IT untersucht kollaboratives Lernen beim Programmieren für Informatik-Studierende und Nicht-Informatik-Studierende. Als Ergebnis soll ein didaktisches Konzept entwickelt werden, mit dem individuelle und teamorientierte Lernprozesse entworfen, realisiert, reflektiert und unterstützt werden können. Ziel des Projekts ist die technische, didaktische und transferorientierte Entwicklung eines digitalen Lehr-Lern-Konzept für die Vermittlung von Programmierkenntnissen. Dazu werden webbasierte Programmierumgebungen entworfen, realisiert und evaluiert. Die Entwicklung des digitalen Fachkonzepts und die Einbettung der Tools für kollaborative Lernumgebungen erfolgt mithilfe qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden sowie durch experimentelle Designs. Durch den Einsatz von Learning Analytics sollen Nutzermodelle identifiziert und didaktische Maßnahmen abgeleitet werden.


Zuwendungsempfänger

Technische Universität Bergakademie Freiberg; Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; Humboldt-Universität zu Berlin
Verbundleitung: Prof. Dr. Sebastian Zug
Betrag: 1.205.216,40 €

Laufzeit: 01.02.2020 – 31.01.2023