DaZKom-Transfer

Transfervorhaben zu DaZKom-Video "Performanznahe Messung von Deutsch-als-Zweitsprache-Kompetenz bei (angehenden) Lehrkräften"

Universität Bielefeld; Leuphana Universität Lüneburg

Das Projekt DaZKom-Transfer verfolgt vier Zielsetzungen: Teilprojekt Lüneburg: 1. Das DaZKom-Testinstrument aus der ersten Projektphase soll an mindestens drei lehrerbildenden Universitäten in jeweils einer Prä-Post-Testerhebung eingesetzt werden, um die Lernzuwächse der Lehramtsstudierenden zu messen und um zwischen den Standorten (unter Kontrolle von Merkmalen der Ausbildungsprogramme in Mehrebenenanalysen) herauszufinden, welche Arten von universitären Lerngelegenheiten besonders lernförderlich sind. 2. Die Wirksamkeit der veränderten DaZ-bezogenen Lerngelegenheiten soll im zweiten Projektjahr durch weitere Prä-Post-Testerhebungen mit dem DaZKom-Test überprüft werden. Ziel ist es, sowohl die Produktivität der Transfermaßnahmen zu bewerten als auch eine Übereinkunft über die längerfristige Orientierung der kooperierenden Institutionen an den DaZ-Kompetenzstandards zu treffen, die die Verwendung des DaZKom-Tests in den Ausbildungsinstitutionen einschließt. Teilprojekt Bielefeld 3. Das Kompetenzstrukturmodell der DaZ-Kompetenz, das in der ersten Projektphase entwickelt und dokumentiert wurde (Ohm, 2018), soll zusammen mit den kooperierenden Praxispartner*innen auf konkrete Lehr- und Lernsituationen bezogen werden. Die inhaltlichen Facetten der Kompetenzdimensionen sollen im Sinn eines Inputs in den Austausch mit den Praxispartner*innen eingebracht werden, in dem dann gemeinsam die Kompetenzfacetten weiter konkretisiert und mit produktiven Lerngelegenheiten in Beziehung gesetzt werden. 4. Zusätzlich wird durch das Projekt zwischen den kooperierenden Praxispartner*innen ein systematischer Austausch im Bereich lernförderlicher hochschuldidaktischer Lernszenarien (auf der Basis der Ergebnisse der DaZKom-Prä-Post-Messungen) realisiert (vgl. Ziel 1).


Zuwendungsempfänger

Universität Bielefeld; Leuphana Universität Lüneburg
Verbundleitung: Prof. Dr. Barbara Koch-Priewe; Teilprojektleitung: Prof. Dr. Timo Ehmke
FKZ: 01PK19001A; 01PK19001B
Betrag: 230.748,00 €

Laufzeit: 01.04.2020 – 31.03.2022


Kontakt

Prof. Dr. Barbara Koch-Priewe
E-mail: bkoch-priewe@uni-bielefeld.de