Bridging

Transferstrategien und Transferprozesse für innovative digitale Lehr- und Lernformen aus der hochschuldidaktischen Praxis in andere Bildungskontexte

Technische Universität Hamburg

Der Trend der Digitalisierung manifestiert sich zunehmend auch in Lehre und Forschung. Hochschulen sind aufgefordert, sich in diesem Transformationsprozess zu verorten und ihre Rolle in der Informationsgesellschaft neu zu definieren. Bestehende Lehr- und Lernformen müssen dabei im Hinblick auf digitale Innovationen aktualisiert werden. Dazu müssen wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Forschung in das Hochschulsystem und speziell in die Fachdisziplinen transferiert werden. Ziel des Projektes ist es, diesen Transfer hochschuldidaktischer Innovationen in spezifische Fachdisziplinen und Studiengänge sowohl aus inhaltlicher als auch aus prozessualer Perspektive zu erforschen. Zudem wird untersucht, welchen Einfluss die Organisation und die spezifische Fachkultur auf den Transfer von Digitalisierungsstrategien haben. Daraus werden im Anschluss Handlungsempfehlungen zum Transfer abgeleitet. Das Projekt dient darüber hinaus einer strategischen Vernetzung und dem Ausloten von Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen.


Zuwendungsempfänger

Technische Universität Hamburg
FKZ: 16DHB2001
Projektleitung: Dr. Tina Ladwig
Betrag: 300.967,20 €

Laufzeit: 01.01.2018 – 31.12.2019


Kontakt

Dr. Tina Ladwig
E-Mail: tina.ladwig[at]tuhh.de