BerBeo

Berufungsverfahren unter Beobachtung: Die Sicherung von (Verfahrens-)Qualität durch Berufungsbeauftragte im professoralen Personalauswahlprozess an deutschen Universitäten

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH

In der Corona-Pandemie sind Berufungsverfahren z. T. auf Online-Formate (Video-Konferenzen) umgestellt worden. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen hinsichtlich der Akzeptanz, technischen Durchführung sowie Rechts- und Satzungskonformität der Verfahren. Vor diesem Hintergrund geht das Projekt der Forschungsfrage nach, ob und – wenn ja – in welcher Weise Berufungsbeauftragte/- manager*innen diese (und weitere) Herausforderungen nutzen, um ihre berufliche Rolle aktiv weiterzuentwickeln. Dazu werden die folgenden Teilfragen bearbeitet:

  • Rollenmodifikation: Inwiefern nutzen Berufungsmanager*innen die Chance, sich in der Corona-Krise als innovative Problemlöser zu positionieren, um so Anerkennung zu gewinnen und ihre berufliche Identität zu stärken?
  • Nutzung der internen Broker-Rolle: Inwiefern nutzen Berufungsmanager*innen ihre Broker-Rolle (i. e. Kontakte ins Präsidialamt, zur IT-Abteilung, zum Justiziariat, zu Dekan*innen, zu Vorsitzenden laufender Berufungsverfahren etc.), um Problemlösungen unter Berücksichtigung der heterogenen Interessenlagen und Wertgesichtspunkte der beteiligten Akteure abzustimmen und umzusetzen?
  • Mimetic isomophism: Inwiefern ist in Bezug auf die entwickelten Lösungen ein mimetischer Isomorphismus (DiMaggio/Powell 1983) beobachtbar, der sich über wechselseitige Beobachtung im Netzwerk der Berufungsmanager*innen ergibt und der sich in Ähnlichkeiten zwischen den digitalen Problemlösungsansätzen verschiedener Universitäten manifestieren müsste?
  • Nachhaltige Innovationen: Welche der neuen Lösungen für die Durchführung von Berufungsverfahren haben aus Sicht von Verfahrensbeteiligten Aussicht auf nachhaltige Implementierung – und warum?

Die Beantwortung dieser Fragen erfolgt über eine Erweiterung des Leitfadens der im Bezugsprojekt BerBeo geplanten, pandemiebedingt verschobenen Interviews mit Berufungsbeauftragten/-manager*innen, Universitätsleitungen und Berufungskommissionsvorsitzenden.


Zuwendungsempfänger

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH
Projektleitung: Prof. Dr. Bernd Kleimann

FKZ: 01PW18010