BerBeo

Berufungsverfahren unter Beobachtung: Die Sicherung von (Verfahrens-)Qualität durch Berufungsbeauftragte im professoralen Personalauswahlprozess an deutschen Universitäten

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH

Das Projekt untersucht die (Verfahrens-)Qualitätssicherung in Berufungsverfahren an deutschen Universitäten durch Berufungsbeauftragte. Unter "Berufungsbeauftragten" werden hier in Anlehnung an die Darstellung des Wissenschaftsrates die Beobachter zweiter Ordnung von Berufungsverfahren verstanden. Sie sind vor allem für die prozedurale Compliance, d.h. für den in allen formalen und rechtlichen Aspekten ordnungsgemäßen Ablauf der Verfahren sowie für die Sicherung von Transparenz, Fairness, strategischer Passung und Objektivität in den Auswahlprozessen (DHV 2017) verantwortlich. Neben dieser Qualitätssicherungsaufgabe übernehmen sie - je nach Art der Institutionalisierung der Funktion - aber auch verschiedene weitere Aufgaben bei der Betreuung von Berufungsprozessen. Die zentralen Fragestellungen des Projekts betreffen die sich herausbildenden organisationalen Strukturen, die Handlungsorientierungen der Berufungsbeauftragten, ihre Tätigkeitsprofile sowie die Fremdwahrnehmung von Berufungsbeauftragten an staatlichen deutschen Universitäten und - im Vergleich dazu - an ausgewählten Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Kunsthochschulen. Ziel des Vorhabens ist es, Erkenntnisse über die Rahmenbedingungen und Formen der Institutionalisierung der Berufungsbeauftragten an den deutschen Hochschulen sowie über die generelle Institutionalisierung neuer Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Verwaltung im deutschen Hochschulsektor zu gewinnen. Im Rahmen des transformativen Projekts kooperiert das Vorhaben eng mit dem Referat für Berufungsangelegenheiten der Leibniz Universität Hannover, um über einen Transfer neben hochwertigem Forschungsoutput zugleich einen praktischen Beitrag zur Qualitätsentwicklung über den Aufbau eines bundesweiten Netzwerks von (universitären) Berufungsbeauftragten zu leisten.

Schlagworte: Berufungsbeauftragte, Berufungsverfahren, Qualitätssicherung, transformative Forschung, Mixed Methods Design


Zuwendungsempfänger

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH
Projektleitung: Dr. Bernd Kleimann
FKZ: 01PW18010
Betrag: 454.464,70 €

Laufzeit: 01.06.2019 – 31.05.2022


Kontakt

Dr. Bernd Kleimann
Telefon: +49 511 450670-363
E-Mail: kleimann@dzhw.eu