ASTRALITE

Assessment und Training von Scientific Literacy; Teilprojekt Psychologie, Lehramt

Universität Regensburg; Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Im Projekt ASTRALITE werden Tests zur Erfassung von Kompetenzen Studierender im Umgang mit wissenschaftlicher Originalliteratur validiert. In nahezu allen Studienfächern wird von den Studierenden erwartet, dass sie sich mit wissenschaftlicher Originalliteratur auseinandersetzen. Eine erfolgreiche Auseinandersetzung mit solchen Texten geht über die rezeptive Erarbeitung der Textinhalte hinaus. So müssen vor allem im Rahmen von Abschlussarbeiten zahlreiche Texte gesichtet, geeignete Texte identifiziert und kritisch reflektiert werden. Die hierzu nötige Kompetenz im Umgang mit wissenschaftlicher Originalliteratur setzt ein breites Repertoire unterschiedlicher Strategien voraus, die selten explizit im Studium vermittelt werden.

Die Projektarbeiten beruhen auf einem kognitionspsychologisch orientierten Verständnis von Kompetenzen als „systems of kowledge and belief“, das erfolgreiche Handlungen in bestimmten Anforderungssituationen ermöglicht. Dementsprechend liegt der Schwerpunkt des Projekts auf der Analyse des deklarativen und prozeduralen Wissens, das einer hohen Kompetenz Studierender im Umgang mit wissenschaftlicher Literatur zugrunde liegt. Auf diese Weise soll die Validität der bereits vorliegenden Testverfahren aus dem Vorläuferprojekt (Kompetenzen Studierender im Umgang mit wissenschaftlicher Originalliteratur - KOSWO) überprüft werden. Der Validierungsansatz beinhaltet Trainingsexperimente, eine Experten-Novizen-Untersuchung mit Eye-Tracking und die Erfassung ökologisch valider Leistungsdaten.

Weitere Informationen zu dem Projekt ASTRALITE finden Sie hier.


Zuwendungsempfänger

Universität Regensburg; Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Verbundleitung: Dr. Sebastian Schmid

FKZ: 01PK15009A, 01PK15009B
Betrag: 434.641,40 EUR
Laufzeit: 01. Januar 2016 – 30. Juni 2019