ABD Workshop: „Quantitative Wissenschaftsforschung und Computational Social Science“

ABD Workshop

Am 16. und 17. September findet ein Online-Workshop des Projektverbunds "Aufbruch, Abbruch oder Durchburch" (ABD) statt. Der Workshop gibt eine praktische Einführung zu den Möglichkeiten von Computational Social Science (CSS) mit Schwerpunkt auf relevante Daten-Techniken und Fragestellungen aus der Wissenschaftsforschung.

Die quantitative Erforschung der Wissenschaft nutzt immer stärker die Potentiale umfangreicher Datenquellen und computerwissenschaftlicher Methoden. Eine daraus entstehende Science of Science greift dabei zur Analyse der sozialen Prozesse des wissenschaftlichen Systems auf Millionen an Datenpunkten zurück. Die große Zahl verfügbarer Daten macht deshalb gerade die (quantitative) Wissenschaftsforschung zu einem idealen Gegenstandsbereich interdisziplinärer Methoden einer entstehenden Computational Social Science (CSS).

Während dieser Prozess international bereits fortgeschritten ist, gibt es in Deutschland bislang nur vereinzelte Standorte und Projekte, die die Möglichkeiten von CSS nutzen. Der Workshop des Projektverbunds "Aufbruch, Abbruch oder Durchburch" (ABD) möchte zu diesem Zweck eine praktische Einführung zu dem Thema geben, mit Schwerpunkt auf relevante Daten Techniken und Fragestellungen aus der Wissenschaftsforschung. Zu diesem Zweck stellen wir die Möglichkeiten (und Probleme) der Akquise und Analyse großer Datenmengen vor, inbesondere aus dem Web of Science. Dabei wird der gesamte Prozess, vom Datenherunterladen, Extrahieren bis zu fortgeschrittenen Analysemethoden dargestellt. Unter Bezugnahme auf das Projektziel - wissenschaftliche Karriereverläufe - liefert der Workshop konkret eine Einführung in die folgenden Teilbereiche:

  1. Abruf großer Mengen Publikationsdaten aus dem Web of Science mit Python
  2. Anwendung von Techniken des Natural Language Processing auf wissenschaftliche Abstracts
  3. Analyse von Koautoren-Netzwerken