49. dghd-Jahrestagung: „Hochschullehre als Gemeinschaftsaufgabe: miteinander – kooperativ – integrativ“

10.-13. März 2020, Freie Universität Berlin

An der Freien Universität Berlin findet vom 10. bis 13. März 2020 die 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) statt. 

Die Qualität der Hochschullehre steht im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion wie selten (nie) zuvor. Im Juni 2019 haben Bund und Länder gemeinsam die finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen für die Entwicklung der Hochschullehre bis 2030 geschaffen. Auf der Jahrestagung 2020 soll der Blick darauf geschärft werden, wie die Lehre an unseren Hochschulen als Gemeinschaftsaufgabe verstanden und durch Zusammenarbeit systematisch verbessert werden kann. Es wird das Ziel verfolgt, Perspektiven für eine gemeinsame, kooperative und integrative Gestaltung der Hochschullehre aufzeigen und hierfür die Bedeutung der Hochschuldidaktik herauszustellen. Im Kontext der Qualitätssicherung von Studium und Lehre werden verschiedene Aspekte von Zusammenschlüssen und Kooperationen diskutiert, aus denen für die Zukunft der Hochschullehre und für die Profilbildung der Hochschuldidaktik neue Impulse hervorgehen können. In unterschiedlichen Formaten (Kurzvortrag, Diskurswerkstatt, Workshop und Posterpräsentation) sollen in drei Themenfeldern die Verbindungslinien zwischen hochschuldidaktischer Praxis und Forschung herausgearbeitet (1.), das (Spannungs-) Verhältnis zwischen der allgemeinen Hochschuldidaktik und den verschiedenen Fachkulturen in den Blick genommen (2.) sowie die Hochschule als lernende Organisation mit Möglichkeiten der Zusammenarbeit auf unterschiedlichen Ebenen (3.) thematisiert werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Tagungshomepage (externer Link).