BMBF-Fachtagung „Eingangstests unter der Lupe - Studienbeginn begleiten, Hochschulerfolg erhöhen“

21.-22.11.2019, Umweltforum Berlin

Eine hohe Studienerfolgsquote ist ein wichtiges hochschulpolitisches Ziel. Vieles deutet darauf hin, dass Abbruchquoten an Hochschulen beeinflussbar sind. Zahlreiche Maßnahmen sind inzwischen an Hochschulen etabliert, um Abbrüchen entgegenzuwirken und den Studienerfolg zu verbessern, ohne die Standards der Hochschulbildung zu senken.

Im Rahmen dieser Diskussion ist die Nützlichkeit von Eingangs-, Eignungs- bzw. Studierfähigkeitstests im Rahmen der Hochschulzulassung seit längerer Zeit ein Thema. Prominentes Beispiel ist das Urteil des BVerfG, wonach in bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengängen ein Teil der Studienplätze in Zukunft nach mindestens einem weiteren abiturnotenunabhängigen Eignungskriterium vergeben werden soll. Schaut man sich die Aufnahmekriterien deutscher Hochschulen an, so verweisen schon heute viele Hochschulen in örtlich zulassungsbeschränkten und auch in unbeschränkten Studiengängen auf zur Verfügung stehende Tests. Diese werden hier überwiegend zu Beratungszwecken vor der Zulassung oder zur Feststellung der Eingangskompetenzen zum Studienstart durchgeführt.

Die zweitägige BMBF-Tagung „Gesteigerter Studienerfolg durch Eingangstests?! Instrumente – Befunde – Perspektiven“ greift dieses Thema auf. Im Fokus steht die Diskussion über Vor- und Nachteile sowie die damit verbundenen Herausforderungen und Erfolgsfaktoren (auch technisch-organisationaler Art) von Studieneingangstests. Ebenso soll ein Austausch über nationale und internationale Erfahrungen gefördert werden sowie im Rahmen der BMBF- Förderlinie „Kompetenzmodellierung und Instrumente der Kompetenzerfassung im Hochschulsektor – Validierung und methodische Innovationen (KoKoHS)“ entwickelte Eingangs- und Eignungstests für Studienanfänger und -innen präsentiert werden. Schließlich werden Ergebnisse aus der BMBF-Förderlinie „Forschung über Studienerfolg und Studienabbruch“ zu etwaigen Zusammenhängen zwischen Eingangstests und Studienabbruch vorgestellt.

Die BMBF-Tagung richtet sich an die Stakeholder aus Hochschulpolitik und –praxis sowie an Forscher und –innen aus der Wissenschafts- und Hochschulforschung und wird am 21.-22. November 2019 in Berlin stattfinden.