BeWert

Bewertungspraktiken in Wissenschaft und Hochschule

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH

Im Mittelpunkt des Projekts steht die Frage, wie sich Praktiken des Bewertens in Wissenschaft und Hochschule gegenwärtig darstellen. Dazu werden zwei Typen von Bewertungspraktiken untersucht: 1.) personenbezogene Bewertungsverfahren im Kontext von Berufungskommissionen und 2.) manuskriptbezogene Bewertungsverfahren im Kontext von Review-Prozessen bei Zeitschriften und Förderorganisationen. Dazu wird einerseits auf leitfadengestützte Interviews und Sekundäranalysen z.B. von im Rahmen des LiBerTas-Projekts erhobenen Daten zurückgegriffen. Andererseits sollen neue bibliometrische Methoden zur Messung der ‚kognitiven Distanz‘ zwischen Gutachtenden und Begutachteten entwickelt werden. Ziel des Projekts ist es, die Bewertungspraktiken, die Herstellung der Bewertungssituation und die Bewertungsresultate im jeweiligen Fall aufeinander zu beziehen und anschließend fallübergreifend zu vergleichen. Das Projekt leistet einen Beitrag zur vergleichenden empirischen Erforschung von Bewertungspraktiken in Wissenschaft und Hochschule und damit zu einem sowohl wissenschaftspraktisch als auch wissenschaftspolitisch relevanten Thema. Darüber hinaus kann das Projekt einen theoretischen Beitrag zu aktuellen Diskussionen im Rahmen der Soziologie des Bewertens liefern.

Die wissenschaftlichen Ergebnisse des Projekts werden in Vorträgen und Publikationen in Fachzeitschriften der wissenschaftlichen Community und weiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine wirtschaftliche Ergebnisverwertung ist nicht geplant. Das Projekt leistet zudem einen Beitrag zur inhaltlichen und strukturellen Integration der Forschungsschwerpunkte „Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik" und „Governance in Hochschule und Wissenschaft" am DZHW. Darüber hinaus zielt es darauf ab, die nationale und internationale Sichtbarkeit des DZHW in den international einschlägig etablierten Forschungsgebieten Bibliometie/Szientometrie, Soziologie der Bewertung und Peer Review zu stärken.


Zuwendungsempfänger

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH
Ansprechpartner: Prof. Dr. Martin Reinhart

FKZ: 01PQ16003
Betrag:  688.923,20 EUR
Laufzeit: 01.10.2016 - 30.09.2019